Berlinale 2011 No.61

BerlinaleIn der kommenden Woche findet das internationale Filmefestival „Berlinale“ zum 61. Mal in Berlin statt. Sie fängt am 10.Februar an und endet am 20.Februar. Für diejenigen, die Filme in der originalen Sprache sehen möchten, ist dies die Gelegenheit. Nur was müssen wir Berliner und Reisende während des Filmfestes achten?

Jedes Jahr zu dieser Zeit ist der Potsdamer Platz von Menschen, Stars aus aller Welt, Journalisten, Berlinale Crews etc. überfüllt. Wer also nach Ruhe sucht, so rate ich ihm ab dort hinzugehen. Zudem herrscht während dieser Zeit reines Verkehrschaos. Alle Parkplätz rings um den Potsdamer Platz (Arkaden, Sony Center) sind für uns gesperrt. Da dürfen mittlerweile nur Autos mit ausgewiesenen Parkscheinen parken. Diese ausgewiesenen Parkscheine bekommen natürlich nur Berlinale Crewmitglieder. 😉

Bereits 3 bzw. 4 Tage vor Filmstart beginnt der Kartenvorverkauf. Diese kann im Kino International, in der Urania oder im Potsdamer Platz Arkaden gekauft werden. Normalerweise bilden vor den Kartenvorverkaufsstellen lange Schlangen. Eine halbe Stunde Wartezeit am Nachmittag ist gewöhnlich. Wer nicht auf den begehrten Film verzichten möchte, da eventuell Karten während des Schlangenstehens ausverkauft sind, so könne man diese Online reservieren. Jedoch ist das Abholen vor Ort an den Vorverkaufsstellen notwendig. Meiner Meinung nach finde ich das Abholen der Karten absurd, wenn man vorher bereits online gezahlt hat. Elektrische Karten zum selber ausdrucken sind doch viel praktischer.

Wer zusätzlich mitwirkende Schauspieler auf dem roten Teppich sehen möchtet, so möge euch bitte warm anziehen. Am besten noch eine Wärmeflasche mit heißem Tee mitnehmen. Denn wer weiß, wie lange man im Freien stehen muss.

  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

0 Response to “Berlinale 2011 No.61”


  • No Comments

Leave a Reply